Pilzpfanne

Passend zur Jahreszeit ein leckeres Herbstgericht. Und vielleicht gibt es ja auch den ein oder anderen unter euch der die Pilze selber sammelt. Auf jeden Fall ist die Antipasti – Champignons eine köstliche Vorspeise. Die Zutaten belaufen sich auf 4 Personen und die Zubereitungszeit beträgt ca. 25 min.

Zutaten:

  • 250g Champignons
  • 1 Knoblauchzehe
  • Balsamico-Essig
  • 1/2 Zitrone
  • Olivenöl
  • 30ml Weißwein
  • Thymianblättchen
  • Salz, Pfeffer & Zucker

Zubereitung:

Die Champignons putzen, gegebenenfalls klein schneiden und eine Pfanne leicht mit Öl erhitzen. Die Champignons in die Pfanne geben und zusammen mit ausgepresstem Zitronensaft, der Zitronenschale, ein paar Thymianblättern und Weißwein anbraten. Anschließend die Knoblauchzehe durch eine Knoblauchpresse drücken und zu den Pilzen geben. Die Pfanne mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Aber Achtung, lieber zu wenig Zucker als zu viel, im Zweifelsfall sogar ganz weglassen.

Jetzt wird alles nochmal 3-4 min köcheln gelassen und abschließend mit einem kleinen Schuss Balsamico-Essig versehen. Fertig ist die Antipasti – Champignons. Das Gericht lässt sich prima kalt und warm essen.

Wie reinigt man Pilze am besten?

Gezüchtete Pilze wie Champignons, Kräutersaitlinge oder Shiitakepilze sind gewöhnlich nicht schmutzig. Ihr könnt sie einfach mit Küchenpapier oder dem Küchentuch sanft abreiben.

Wildpilze wie Steinpilze und Pfifferlinge sind oft dreckiger. Hier empfiehlt sich eine extra Pilzbürste zum reinigen. Ein Küchenpinsel kann es aber auch tun.

Pilze waschen solltet ihr nur wenn sie stark verschmutzt sind. Pilze nehmen das Wasser auf und werden dann oft matschig und erleiden Geschmacksverlust. Solltet ihr Pilze waschen müsst ihr sie ausrechend trocknen lassen.

Einen Guten Appetit wünscht Küchen Plaggenborg!