Puristische Kuechen

Puristische Küchen überzeugen in vielerlei Hinsicht

Kochen und leckere Speisen zuzubereiten gehört für viele Deutsche seit einigen Jahren zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen. Oft werden viele Stunden vor Töpfen, Pfannen und Salatschüsseln verbracht. Doch nicht erst seit dem Aufkommen des Brat-, Back- und Schmor-Hypes stellen Küchen einen besonderen Ort in jedem Haus dar. Hier kommen Eltern und Kinder praktisch täglich zusammen, es wird über die Themen des Tages gesprochen und auch gemeinsam gegessen. Aus diesem Grund trägt die Mehrzahl der Menschen hierzulande den Wunsch in sich, die eigene Küche zu einem harmonischen und unbeschwerten Ort zu machen. Damit dies auch wirklich rundum gelingt, sind ein paar elementare Grundsätze zu beachten. Im folgenden Artikel lesen Sie die Grundsätze puristischer Küchen.

Den Stress des Alltags draußen lassen

In einer Küche soll es stressfrei und entspannt zugehen. All die Aufregung und Lautstärke der Welt soll draußen bleiben. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, ist eine Küchengestaltung gefragt, die Ruhe und Gelassenheit ausstrahlt. Alles was das Auge ablenken oder die Umgebung unnatürlich wirken lassen könnte, hat hier nichts zu suchen. Eine puristische Küche kann genau das schaffen, denn mit klaren Formen, unauffälligen Farben und symmetrischen Linien ruft sie eine bemerkenswerte Wirkung hervor. Es entsteht ein sehr angenehmes Gefühl von Freiheit und Unbeschwertheit. Aufgrund der Tatsache, dass eine puristische Küche schnörkellos und einfach gehalten ist, sind unruhige Ablenkungen von vornherein ausgeschlossen. Einfach heißt dabei aber keineswegs langweilig oder lieblos! Denn puristische Küchen haben vieles zu bieten, nur keine Nüchternheit!

Für puristische Küchen stehen viele geeignete Materialien zur Auswahl

Wer puristische Küchen einrichten will, dem stehen verschiedene Materialien und Farben zur Verfügung. Allerdings heißt es bei der Wahl passender Modelle bereits in der Planungsphase sehr aufmerksam zu sein. Denn manche Küchenzeilen und Arbeitsplatten entfalten in den eigenen vier Wänden eine ganz andere Wirkung als im oft sehr geräumigen Einrichtungshaus. Es ist daher eine klare Empfehlung, immer die Maße der eigenen Küche im Kopf zu haben und die Entscheidung über infrage kommende Materialien genau zu durchdenken – am besten unter Hinzuziehung fachkundiger Beratung.

Holz, Glas, Edelstahl

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass sich beispielsweise leichtes, helles Holz als sehr vorteilhaft für puristische Küchen erwiesen hat. Aufgrund der besonderen Eigenschaften dieses Naturmaterials kann eine solche Gestaltung klare Akzente setzen. Denkbar wäre auch der Einsatz von hochwertigen Kunststoffen und vor allem von viel Glas und Edelstahl. Mit einer guten Mischung lässt sich hier die sprichwörtliche puristische Eleganz erzeugen. Besser verzichten sollten Sie hingegen auf dunkle und schwere Materialien wie beispielsweise Eichenholz.

Griffe, Knöpfe & Co? Fehlanzeige!

Puristische Küchen vermeiden ganz bewusst alles, was optisch herausstechen könnte. Deswegen gibt es hier auch keine Griffe, Knöpfe oder ähnliches. Stattdessen wird auf moderne Push-Systeme oder wirkungsvolle Touch-Elemente gesetzt. Allgemein lässt sich weiterhin sagen, dass durch eine möglichst geringe Formenvielfalt optische Ruhe geschaffen werden kann. Dies bedeutet auch, dass die für den Küchenalltag notwendigen Utensilien nicht irgendwo herumstehen, sondern idealerweise hinter Schranktüren verschwinden sollten. Hierfür sind hängende Wandschränke besonders beliebt.

Lernen Sie puristische Küchen selbst kennen!

Sollten auch Sie sich für puristische Küchen begeistern können, dann laden wir Sie sehr herzlich zu einem Besuch unseres Küchenstudios ein. Gern stellen wir Ihnen bei einem persönlichen Gespräch die vielfältigen Möglichkeiten einer ebenso schnörkellosen wie sympathischen Küchengestaltung vor. Bei Fragen steht Ihnen das Team von Küchen Plaggenborg selbstverständlich zur Verfügung.